Juli 2015

 Betriebsveranstaltungen


Der Gesetzgeber hat die Regelungen zu Betriebsveranstaltungen geändert:

Dabei sollte auf folgendes geachtet werden:

  • Höchstens zwei Veranstaltungen pro Jahr
  • Aufwendungen je Mitarbeiter höchstens 110,- Euro (brutto) sind steuer- und sozialversicherungsfrei; Angehörige werden dem Mitarbeiter zugeordnet; Reisekosten zu dem Veranstaltungsort werden nicht eingerechnet
  • Betragen die Aufwendungen mehr als 110,- Euro, wird nur der überschießende Betrag versteuert und der Sozialversicherung unterworfen, jedoch ist kann dieser Betrag pauschal mit 25%, zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer versteuert werden, mit der Folge das die Soziabgaben entfallen
  • Zuzahlungen der Mitarbeiter sind möglich, sollten aber im Voraus vereinbart werden
  • Geschenke an die Mitarbeiter von bis zu 60,- Euro im Rahmen der Veranstaltung werden bei der Feststellung der 110,- Euro Grenze nicht mitgerechnet. Teurere Geschenke sind steuer- und sozialversicherungspflichtig – aber: Pauschalbesteuerung mit 25% möglich, dann entfällt die Sozialversicherung


Zurück zur Übersicht

Besuchen Sie jetzt unser neues Onlineportal, für eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen
und unserem Büro!

Oktober 2019

Zuwendungen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung - hier "Sensibilisierungswoche"

 

Erhard Krämer
Steuerberater + Rechtsanwalt

Stubenwald-Allee 21
D-64625 Bensheim

Telefon: 06251 8444-0
Telefax: 06251 8444-44
E-Mail: info@kraemer-steuerberater.de

TeamViewer WinTeamViewer Win TeamViewer MacTeamViewer Mac